Der Cup der Deutschen Einheit 2020 findet vom 16. bis 21. Oktober 2020 im HKK Hotel Wernigerode****, Harzer Kultur- & Kongresshotel, Pfarrstr. 41, 38855 Wernigerode statt.

Harzrundfahrt mit einem Oldtimerbus
Brocken
Schloßbahn Wernigerode

Cup der Deutschen Einheit 2020 - Schachturnier Wernigerode

Des Schachspiels Preis – frei nach Schiller

 

Samuel Maar Sieger Gr 1Zur Eröffnung der 7. Runde lag an allen Plätzen ein Schachtett von Joodix als Geschenk. Der Hauptschiedsrichter überreichte Peter Dellos vom SK Ricklingen zu seinem Geburtstag ein Schachlexikon. Julius Pilz (USC Viadrina Frankfurt / Oder) freute sich zu seinem Geburtstag über ein Spiel „Chess – more than a game“ und durfte gleich danach noch für das Preisrätsel des Tages Glücksfee spielen. Er zog die Antwort von Bodo Müller (SK Marmstorf), der das Buch „365x Spaß mit Schach“, aus dem die Preisrätsel-Aufgaben stammten, mit nach Hause nehmen kann.

Rebekka Bodensohn Gr 12 4.10.2019Unter Applaus verkündete Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan den Termin für das kommende Jahr. Das Turnier wird – abweichend von der gewohnten Zeit – nicht über den Tag der Deutschen Einheit, sondern vom 16. bis 21.10.2020 stattfinden.

Nach ruhiger Runde war der Saal schnell umgeräumt, und so konnte es pünktlich mit der Siegerehrung losgehen.

René Maue vom HKK Hotel überreichte, unterstützt vom Orga-Team, die Siegerpokale. Frei nach Schiller „Das Schachspiel ist des Schachspiels Preis“, erhielten Sieger und Platzierte wertvolle Pokale und Sachpreise, darunter allein 60 Preise von ChessBase.

Sieger GR 1 bis 12 6.10.2019Rebekka Bodensohn vom 1. Hainstadter SC beendete in Gruppe 12 das Turnier souverän mit 7 Punkten aus 7 Runden.

Samuel Maar von der TG Wehlheiden konnte mit 4,5 aus 7 Punkten die 1. Gruppe für sich entscheiden, in Gruppe 2 siegte ebenfalls mit 4,5 Punkten der Sieger des Blitzturniers, Oliver Röhr, von der SG Aufbau Elbe Magdeburg.

Patz 2 Gr 1 bis 12 6.10.2019Mit Frank Erdmann von der TSG Taucha (Gruppe 6), Hubert Sasik (Gruppe 7), Ansgar Müller (Gruppe 8) beide vom USC Viadrina Frankfurt Oder und Frank Stolzenwald von der TSG Bergedorf von 1860 (Gruppe 9) konnten sich vier Spieler mit je 6 Punkten durchsetzen.

Mit 5,5, Punkten erreichten einen ersten Platz in ihrer Gruppe und damit den Siegerpokal: Olena Kosovska von der SG Grün-Weiß Dresden (Gruppe 3), Jörg Kompe vom SV Empor Erfurt (Gruppe 5) 5,5 und Jörg Schiefer aus Magdeburg (Gruppe 10).

Platz 3 Gruppe 1 bis 12 6.10.2019Gruppe 4 konnte Daniel Lippert vom USC Viadrina Frankfurt Oder mit 5 Punkten für sich entscheiden.

In Gruppe 11 kann sich Helmut Unruh von den Schachfreunden Korbach über 4,5 Punkte und den Gruppensieg freuen.

Gespannt erwartet wurde auch die Verlosung des Hauptpreises beim Preisrätsel des Tages. Unter den an 5 Tagen insgesamt 420 eingereichten Lösungen waren 331 richtige Antworten. Jeder wollte d4. Platze Gruppe 1 bis 12 6.10.2019as neue selbsthaftende Demobrett mitnehmen, und so blickten die Zuschauer im gut gefüllten Saal gespannt auf Glücksfee René Maue. Nach spannungsgeladenen Sekunden stand fest: Philipp Zitzelsberger vom SC Oranienburg darf das begehrte Demobrett mit in seinen Verein nehmen.

Zum Abschuss lobte René Maue die Turnier-Teilnehmer als sehr angenehme Gäste, unter denen er viele bekannte Gesichter ausgemacht hatte, und verlieh seiner Freude Ausdruck, die Spielerinnen und Spieler auch 2020 wieder begrüßen zu dürfen.

5. Platze Gruppe 1 bis 12 6.10.2019Schon während das gewohnte Gedränge bei der Ausgabe der Siegerurkunden und Ergebnistabellen noch in vollem Gange war, verabredeten sich die ersten Spieler für 2020. Man war sich einig: Es war wieder ein schönes Turnier in Wernigerode, bei dem alle Spaß und manche Glück hatten, während andere durch Können glänzten.

Und so freuen sich Teilnehmer und schon auf 2020, wenn es wieder heißt: Cup der Deutschen Einheit im HKK Hotel Wernigerode.Hauptpreis PdT Philipp Zitzelsberger 6.10.2019