Turnier

Eröffnung Deutschland Cup 2010

 

Eröffnung Deutschland-Cup 2010Mit zwei Vizepräsidenten des Deutschen Schachbundes. Hans-Jürgen Hochgräfe und Michael Langer, dem Bürgermeister Andreas Heinrichs und dem Direktionsassistenten des HKK Wernigerode Björn Rosenberg war das Podium der Eröffnung des Deutschland-Cups hochkarätig besetzt.

Am Tag der Deutschen Einheit nahm der Bürgermeister bezug auf die Öffnung des nahegelegenen Brockens vor nunmehr 20 Jahren. In der bunten Stadt am Harz hat sich seither viel zum Positiven verändert. Bei 6,4 % Arbeitslosigkeit kann die Stadt sich auf den Tourismus, mittelständige Betriebe und die hiesige Hochschule mit ca. 2000 Studenten stützen. Schon bei der Eröffnung spannte er den Bogen bis zur Siegerehrung und lud alle Teilnehmer zum Empfang des Oberbürgermeisters am Samstag in das historische Rathaus ein.

Für das Hotel wünschte der Direktionsassistent den Spielern und mitgereisten Begleitpersonen schöne und erlebnisreiche Tage.

Der Vizepräsident "Sport" des Deutschen Schachbundes unterstrich in seinem kurzen Rückblick auf die Wiedervereinigung der beiden deutschen Schachverbände die gelungene Einbettung der Landesverbände. Der Deutschland-Cup sei eine attraktive Veranstaltung ganz im Sinne der gesamtdeutschen Entwicklung unseres Schachs.

Mit Michael Langer war nicht nur ein weiterer Vizepräsident, sondern auch der Präsident des benachbarten Landesverbandes Niedersachsen anwesend. In seinem Grusswort wünschte er sich viele Erfolge und Preise für die anwesenden niedersächsischen Schachspieler.